Schoko-Nuss-Torte zum 18. Geburtstag

2016-01-04 15.20.27

Man könnte meinen, dass ich nur für Geburtstage backen würde. Keine Angst, es kommen noch Rezepte, die ich „einfach so“ gemacht habe. 😀

Zum Geburtstag einer Freundin habe ich mich an eine Fondanttorte gewagt- und sie war ein voller Erfolg! Zum Glück! 😉

Für eine kleine Torte (18cm Durchmesser) braucht ihr:

Dunkler Biskuit:

270g Mehl
115 g Zucker
45 ml Öl
250 ml Sprudelwasser
1,25 Pck. Backpulver
1 Messerspitze gemahlene Bourbon-Vanille
1 Prise Salz
8g Instant-Espressopulver (1 Päckchen)
2,25 EL Kakao

Mehl, Zucker, Salz, Kakao, Espressopulver und Vanille mischen. Sprudelwasser, Backpulver und Öl langsam hinein rühren.

Eine Springform fetten und mehlen. Den Teig darin bei 160° Umluft ca. 35 Minuten backen (Stäbchenprobe!). Der Teig wird gut aufgehen.

Nussbiskuit:

180g Mehl
50g gemahlene Mandeln (oder andere Nüsse)
1geh. EL Stärke
100g Zucker
1Pck. Vanillezucker
1/2Pck Backpulver
1 Prise Salz
40ml Öl
240ml Sprudelwasser

Die trockenen Zutaten bis auf das Backpulver mischen, dann langsam Öl, Backpulver und Wasser zugeben und zu einem glatten Teig rühren. In eine 18cm-Springform geben und bei 160° Umluft ca. 35 Minuten backen.

Die Kuchen gut auskühlen lassen (am besten über Nacht) und anschließend den dunklen in drei Ebenen; den hellen in zwei Ebenen schneiden.

Füllung:
❗Zum Befüllen der Torte reicht diese Creme nicht. Deshalb noch ca 5 gehäufte EL der Modelliercreme mit unterheben, wenn diese Creme ausgekühlt ist ❗

100 g Zartbitterschokolade in Stücke brechen oder klein hacken. 150 g aufschlagbare Sahne (z. B. von Soyatoo, gibt es im Reformhaus oder von Schlagfix aus dem Kaufland) in einem Topf aufkochen lassen und anschließend den Topf vom Herd ziehen. Schokolade hinein geben und mit einem Schneebesen gründlich verrühren, bis sich alle Stücke aufgelöst haben. Die Ganache anschließend umfüllen und abgedeckt im Kühlschrank abkühlen lassen, bis die sie auf Kühlschranktemperatur kommt. Mit einem Schneebesen aufschlagen, bis die Creme steif ist.

Ganache zum Modellieren:
Hier geht man nach dem selben Verfahren wie oben vor, mit 400 g Zartbitterschokolade und 200 g veganer Sahne (muss nicht aufschlagbar sein).
Zusammensetzen:
Zu unterst einen dunklen Boden setzen, diesen ggf. mit Nusslikör oder anderen tränken. Dann etwas Creme drauf verstreichen, einen hellen Boden darauf setzen, wieder tränken, usw.

Damit die Torte keine Kuppel hat, sondern schön glatt wird, die Kuchendeckel als Boden und den Boden als Deckel nehmen. Die Torte wird also auf dem Kopf gestapelt. 😉

Die Torte gut durchkühlen lassen, bevor die Ganache darauf verstrichen wird.
Für den Fondant-Überzug habe ich 1 Päckchen braunen und 1 Päckchen weissen Fondant benutzt. Dazu den Fondant verkneten, auf Bäckerstärke dünn ausrollen und auf die Torte legen. Von oben nach unten die Luft herausstreichen.

Diese Torte ist etwas aufwändiger, es lohnt sich aber!

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schoko-Nuss-Torte zum 18. Geburtstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s